.

.



















PLAY THERAPY

für OSEC-Betroffene

Becky und Pete starten Spieltherapien in Cebu für von OSEC betroffene Kinder

Becky und Pete sind Freunde von uns, die in Cebu City (Philippinen) leben. Demnächst werden sie für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren, die aus der sexuellen Online-Ausbeutung befreit werden konnten, Spieltherapien anbieten. Den Therapieraum haben sie schon fertig eingerichtet. Was jetzt noch fehlt, sind Spielzeugfiguren und Material für die Therapiestunden.

Sexuelle Ausbeutung von Kindern im Internet

OSEC bedeutet Online Sexual Exploitation of Children (sexuelle Ausbeutung von Kindern im Internet) und ist ein weltweites Problem. Die Philippinen sind besonders betroffen. In den letzten Jahren ist die Zahl der Missbrauchsfälle drastisch gestiegen. Tausende von Pädokriminelle schauen dem live im Internet übertragenen Missbrauch zu. Die erzwungenen sexuellen Handlungen geschehen meistens durch nahestehende Personen der Kinder, welche die Darstellungen an Pädokriminelle verkaufen.

Traumabewältigung durch Spieltherapien

Die Spieltherapie ist eine sehr wirksame psychotherapeutische Methode für Kinder bis zum Beginn des Jugendalters. Das Spiel ist die natürliche Ausdrucksweise des Kindes mit der es intuitive innere Konflikte kreativ darstellen und verarbeiten kann. Neue Lösungen können in einer geschützten „als ob“ Realität ausprobiert werden.

Spieltherapie ist eine entlastende und heilende Methode. Das Ziel ist der Abbau problematischer Verhaltensweisen und das Erlangen neuer Erkenntnisse. Fähigkeiten werden geweckt und bewusst wahrgenommen, durch Mitspielen und Verbalisieren von Gefühlen, lernt das Kind sich zu verstehen und anzunehmen. Ein weiteres Ziel ist die Entwicklung von Strategien zur Problemlösung, das Erleben von Selbstwirksamkeit und die Ausbildung von emotionaler Stabilität.


Quelle: www.lebensberatung.digital/spieltherapie